Voraussetzungen

Qualifikationsvoraussetzungen
für den Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie

weiter

Studienaufbau

Studienplan und -ziele
für den Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie

weiter

Prüfungsordnung

Prüfungsmodalitäten
des Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie

weiter

Neuer Name für den Studiengang:

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie

Ab Wintersemester 2012/13 hat der Studiengang Automobilwirtschaft einen neuen Namen: Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie (englische Bezeichnung: Automotive Engineering and Management)


Damit soll eine eindeutige Zuordnung des Studiengangs zu den Ingenieurwissenschaften gewährleistet sein; inhaltlich hat sich nichts verändert.


Immatrikulierte "Altstudenten“ können zwischen der bisherigen und der neuen Bezeichnung wählen. Immatrikulierte „Altstudenten“, die die neue Bezeichnung in ihrem Zeugnis stehen haben möchten, stellen dazu einen schriftlichen Antrag bei Fr. Reiner (Bereich Prüfung & Praktikum, Tel. 1265-1135). Dies gilt NICHT für Alumni - d.h. wenn Sie Ihr Studium bereits abgeschlossen haben, ist eine nachträgliche Änderung nicht mehr möglich.


 

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie

Der Bachelorabschluss qualifiziert für die Berufstätigkeit in der Automobilbranche in den klassischen Berufsfeldern für Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure, wie z.B. Produktion und Logistik, technischer Einkauf, Controlling oder Produktmanagement.


Die Automobil- und deren Zulieferindustrie haben in Bayern und Baden-Württemberg eine sehr hohe Bedeutung. Die Anzahl der Arbeitsplätze, die in Bayern direkt oder indirekt von der Automobilindustrie abhängen, liegt daher deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Neben den großen Fahrzeugherstellern sind hier auch viele große, mittelgroße und kleine Automobilzulieferbetriebe angesiedelt. Mehr als zweitausend Unternehmen liefern Systeme und Komponenten oder bieten Ingenieurdienstleistungen.


Schon heute ist die Fahrzeugindustrie einer der wichtigsten Arbeitgeber für Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure. Durch den Standort München wird diese Bedeutung für unsere Hochschule noch verstärkt. Mit den Konzernzentralen und Entwicklungszentren von Audi, BMW und MAN, ihren Produktionsstätten in München, Ingolstadt, Dingolfing und Regensburg sowie den Zulieferfirmen bildet Südbayern einen bedeutenden Automobilschwerpunkt mir globaler Bedeutung. Von nicht minderer Bedeutung in Süddeutschland ist der Großraum Stuttgart mit den Werken von Daimler und Porsche.


Da die bekannten deutschen Markenhersteller ihre Wettbewerbsfähigkeit auf den globalen Märkten in den letzten Jahren steigern konnten, ist weiterhin mit großer Nachfrage dieser Branche nach Absolventinnen und Absolventen unterschiedlichster Fachrichtungen zu rechnen. Damit bieten sich auch für Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindutrie sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.


 

Besondere Job-Chancen für AU-Absolventen:

Der TÜV SÜD hat bestätigt: die Absolventen unseres Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie sind dazu befähigt, sich als 'amtlich anerkannter Sachverständiger mit Teilbefugnissen (aaSmT)' sowie zum 'Prüfingenieur einer amtlichen Überwachungsorganisation (PI)' gemäß dem KfSachvG ausbilden zu lassen.


Für diese Aufgabenfelder sind laut Gesetz nur bestimmte Ingenieurgruppen zugelassen. Eine interessante Erweiterung des Beschäftigungsspektrums für unsere AU-Absolventen!


 

Akkreditierung

Der Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie ist durch die Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN) akkreditiert.


 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Reinhard Koether
Raum: R 5.013

Tel.: 089 1265-3939
Fax: 089 1265-3902

Profil >

Studien-Orientierungstest

Passt der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenierwesen Automobilindustrie zu mir? Hier geht's zum Orientierungstest WI-Quest.

weiter