Anrechnung von Prüfungsleistungen


Im Ausland erbrachte Studienleistungen können Sie sich auf Ihren Bachelor- oder Master-Studium anrechnen lassen.


  • 8.1 Anrechnung von Wahlpflichtmodulen und Pflichtmodulen aus dem Auslandsstudium

Rechtlicher Hinweis zu Pflichtfächern

Im Ausland abgeleistete Module werden Ihnen als Pflichtfächer angerechnet, wenn


  • „hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen keine wesentlichen Unterschiede bestehen“ ([RaPO2010] § 4 (1))
  • d.h. das Lernergebnis des besuchten Faches dem einer entsprechenden Veranstaltung an der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen entspricht.


Dabei gilt folgendes:


  • Der zeitliche Umfang eines Moduls (gemessen in SWS), die Art der Prüfungsleistung oder die vergebene ECTS-Anzahl sind NICHT maßgeblich, sondern alleinig die erworbenen Kompetenzen.
  • Wird die Anerkennung durch die Prüfungskommission einer Fakultät versagt (die „wesentlichen Unterschiede“ müssen im Einzelnen dargelegt werden), kann der Studierende die Entscheidung von der Hochschulleitung überprüfen lassen. Diese wiederum gibt der jeweils zuständigen Prüfungskommission eine Empfehlung für die weitere Behandlung des Antrags.


Die gesetzlichen Regelungen zur Anrechnung finden Sie hier.


Mind. 15 ECTS studienrelevanter Module müssen im Ausland abgeleistet werden:


Da das Auslandssemester Teil Ihres Studiums ist, müssen studienrelevante Fächer belegt und abgeleistet werden. Nach Rückkehr müssen dann mind. 15 ECTS in Ihren Notenspiegel aufgenommen werden (unabhängig von der Anrechnung). Ansonsten droht eine Rückzahlung der Förderung (z.B. ERASMUS, Reisekostenzuschuss, o.ä.)!


Manche Partnerhochschulen verlangen die Absolvierung von 30 ECTS.


Bitte beachten

Learning Agreement:


Die Auswahl der Fächer, die Sie auf dem Learning Agreement eintragen, kann abgeändert werden. Zum Beispiel kann es vorkommen, dass Fächerbeschreibungen zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung noch nicht online stehen; auch können Module von der Zielhochschule kurzfristig abgesagt werden. Daher genügt es für Ihre Bewerbung, auf dem Learning Agreement Fächer aufzulisten, die Sie zu belegen beabsichtigen.



Hinweise zum Learning Agreement und zum Ausfüllen der Bewerbung finden Sie hier.


Wenn Sie zu Beginn Ihres Auslandsaufenthaltes Ihre Fächerauswahl ändern, schicken Sie unverzüglich das geänderte Learning Agreement an Prof. Rebhan oder Frau Tomann und gleichzeitig Ihrem Prüfungskommissionsvorsitzenden zur Unterschrift zu.


Master WI & WPMs:


2 WPMS werden angerechnet wie oben beschrieben, das dritte WPM muss einem WPM der Fakultät 09 entsprechen. Bitte unbedingt mit Ihrem Prüfungskommissionsvorsitzenden Prof. Sachenbacher besprechen.



Erfahrungsberichte:


Fächer, die Ihren Kommilitonen bereits angerechnet wurden, können Sie teilweise aus den Erfahrungsberichten entnehmen.